Bobath

Bobath Konzept – Ganzheitlich therapeutisches Programm

Elisabeth Vatareck
Elisabeth Vatareck

Mehr über die Autorin erfahren

Fast jeder von uns kennt einen Erwachsenen aus der Verwandtschaft oder dem Freundeskreis, der einen Schlaganfall erlitten hat. Tatsächlich leiden fast eine Million Menschen in Deutschland unter den Folgen. Insbesondere neurologische Folgestörungen können bei ihnen zu weitreichenden körperlichen Einschränkungen führen. Dabei gehen Funktionen in bestimmten Bereichen des Gehirns verloren. Störungen von Muskulatur, Gleichgewicht und dem Ausführen von Bewegungen, bis hin zu Lähmungen sind die Folge. Die Lebensqualität der Betroffenen wird stark eingeschränkt. Noch vor einigen Jahren galten solche Patienten mit Hirnschäden und Lähmungen als PflegefälleEine Therapie nach dem Bobath Konzept nimmt sich jedoch genau solcher Patient:innen an. 

Mithilfe des Bobath Konzepts können sie heutzutage erfolgreich behandelt und rehabilitiert werden. Gegenstand einer Bobath Behandlung sind gezielte Pflege- und Therapiemaßnahmen, die gemeinsam mit den Patient:innen erarbeitet werden. Der Patient oder die Patientin wird hierbei ganzheitlich und individuell betrachtet und die Therapie wird maximal in den Alltag integriert.

Habe Sie selbst oder eine:r Ihrer Angehörigen einen Schlaganfall erlitten oder interessieren sich aus anderen Gründen für das Bobath Konzept, können Sie im folgenden Artikel viele hilfreiche Informationen nachlesen.

Inhalt

Therapie nach Bobath

Das Bobath-Konzept wurde im Jahr 1943 von der Physiotherapeutin Berta Bobath und ihrem Mann Dr. Karl Bobath entwickelt. Das Therapiekonzept richtet sich speziell an Menschen mit Störungen des zentralen Nervensystems. Die Bobath Behandlung sieht sich jedoch nicht als explizite Methode oder Technik, sondern als problemlösenden Ansatz. Motorische Einschränkungen, eine Spastizität oder Störungen des Gleichgewichts sollen dabei alltagsintegriert in Zusammenarbeit zwischen Betroffenen und Therapeuten verbessert werden.

Das Konzept beruht auf der Fähigkeit des Nervensystems, ein Leben lang zu lernen. Wenn bestimmte Hirnareale geschädigt werden, müssen dessen Funktionen nicht verloren gehen. Stattdessen können intakte Hirnregionen so trainiert werden, dass sie diese Aufgaben übernehmen. Im medizinischen Fachbereich spricht man hier von der „Plastizität des Gehirns“. Neue Verbindungen, sogenannte Synapsen, bilden sich aus. Für den Patienten bedeutet das eine Verbesserung der neurologischen Leistung. Sie äußert sich in Verbesserungen der motorischen Fähigkeiten.

Basierend auf aktuellen Forschungsergebnissen wird das Bobath-Konzept laufend angepasst und verbessert. Die beiden Begründer legten darauf seit der Entwicklung der Konzeptidee großen Wert.

Das Bobath Konzept – Ziele

Die Bobath Konzept Ziele liegen in erster Linie darin, der Patientin die Bewältigung ihres Alltags zu erleichtern. Dabei stehen die individuellen Bedürfnisse der Patientin, die sich aus ihrer bisherigen Lebensweise und ihrem Umfeld ergeben, im Mittelpunkt. Ihre Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit sollen erhöht werden, um eine eigenverantwortliche Lebensqualität wieder zu erlangen. Folgeschäden, wie zum Beispiel Gelenkeinschränkungen, eine Spastizität und Schmerzen, sollen mithilfe der Bobath Behandlung möglichst vermieden werden.

Zur Umsetzung des Konzepts wird die Patientin von einem geschulten Team aus Ärzt:innen, Physiotherapeut:innen, Logopäd:innen, Ergotherapeut:innen, Neurophysiolog:innen und Pflegekräften begleitet. In Zusammenarbeit entwickelt das Team mit der Patientin eine individuelle Behandlungsstrategie, die sich eng an ihren Fähigkeiten und Beeinträchtigungen orientiert und die Rehabilitation fördert.

Im Behandlungsprozess interagieren Patientin und Therapeuten oder Betreuer aktiv miteinander. Der Therapeut unterstützt die Patientin nur soweit es nötig ist, denn die Eigenaktivität steht bei er Bobath Behandlung stets im Vordergrund. Durch Fordern und Fördern kann die Patientin allmählich ihre Bewegungskontrolle und Haltungsfähigkeit verbessern. Ihr Gleichgewicht verbessert sich und dadurch auch die Sicherheit im Alltag.

Bobath Übungen

Eine Krankengymnastik nach Bobath ist ein 24-Stunden-Konzept. Der Patient wird wieder an alltägliche Tätigkeiten herangeführt um sie zunehmend selbstständig auszuführen. Aus diesem Grund wird die Behandlung stark in den Alltag integriert und nicht wie ein straffes Übungskonzept oder eine auf wenige Wochen ausgelegte Rehabilitation durchgeführt. Beim Bobath Konzept wird die geschwächte Körperregion explizit mit eingebunden. Ohne eine solche Behandlung wird sie oft vernachlässigt, was der Gesundheit und Bewegungsfähigkeit sehr schadet.

Als Folge einer neurologischen Erkrankung verlieren betroffene Patient:innen oft das Gefühl für ihre Körperlage. Durch die Physiotherapie nach Bobath soll diese Fähigkeit wiedergewonnen werden. Der Patient wird dabei gefördert, seine Muskelgruppen und die Lage seines Körpers im Raum besser wahrzunehmen und zu kontrollieren. Es wird ausdrücklich erwähnt, dass durch Bobath Übungen nicht die zentrale Ursache der Krankheit beseitigt werden kann. Stattdessen steht der Patient mit seinen Zielen und vorhandenen Möglichkeiten im Vordergrund, nach denen er optimal gefördert wird.

Die durchgeführten Übungen richten sich stets individuell nach der Schwere der Erkrankung und der Beweglichkeit des Körpers. Im Zentrum stehen jedoch Übungen, die das Gleichgewicht trainieren. Nur so kann der Patient in allen Lagen stabil und sicher sein. Mögliche Bobath Schlaganfall Übungen sind zum Beispiel:

  • Klavierspieler: Ausgehend von einer sitzenden Position hat der Patient oder die Patientin den Auftrag, ein imaginäres, sehr breites Klavier zu spielen. Kommt er bzw. sie zu den äußersten Seiten, hebt er oder sie die Hälfte des Gesäßes an und verkleinert dadurch die Anzahl der Haltepunkte auf dem Stuhl oder der Liege. So wird gelernt, mit weniger unterstützenden Fläche das Gleichgewicht zu halten.
  • Eine weitere Übung trainiert den Stand. Der oder die Patient:in geht dabei vom Sitz in den Stand, während ein:e Physiotherapeut:in an seiner oder ihrer schwächeren Seite daneben sitzt. Der Patient oder die Patientin stützt den betroffenen Arm auf der Hand der Physiotherapeutin bzw. des Physiotherapeuten ab und steht dabei langsam auf. Der oder die Physiotherapeut:in unterstützt dabei und achtet auf die richtige Neigung des Rumpfes.

Für wen sich die Bobath Therapie eignet

Die Bobath Therapie richtet sich an Menschen mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems und solche Patienten, die Schädigungen im Gehirn oder im Rückenmark erlitten haben. Häufige Ursachen sind Rückenmarksverletzungen, Hirnblutungen, Gehirntumore, Schädel-Hirn-Trauma, Enzephalitis oder Krankheiten wie Multiple Sklerose (MS) und Morbus Parkinson.

Insbesondere für Schlaganfall-Patienten wird die Bobath-Therapie häufig angewendet. Viele Patient:innen erleiden nach einem Schlaganfall eine halbseitige Lähmung, weil Teile des Gehirns zu wenig mit Sauerstoff versorgt wurden. Ist diese Lähmung vollständig, spricht man in der Medizin von einer „Hemiplegie“. Von einer „Hemiparese“ spricht man, wenn die Körperhälfte nicht vollständig gelähmt, sondern nur beeinträchtigt ist.

Wenn Sie sich oder einen Menschen aus Ihrem Umfeld in einer der genannten Gruppen wiedererkennen, könnte zur Verbesserung der Lebensqualität eine Therapie nach Bobath erwogen werden. Sprechen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin darauf an. Sie können Ihnen weiterhelfen und abwägen, ob eine Bobath Behandlung infrage kommt und wie Sie Bobath-Therapeuten finden können.

Mundschutz, Desinfektionsmittel und weitere Hilfsmittel kostenfrei über die PflegeBox beziehen

Rehabilitationsdauer nach dem Bobath Konzept

Die Dauer einer Rehabilitation ist sehr stark abhängig von der Schwere der Erkrankung. Die erste Phase, in der motorische Fähigkeiten und Gleichgewichtssinn wiederhergestellt und anschließend gestärkt werden, kann einige Wochen bis Monate in Anspruch nehmen.

Eine anschließende Phase, in der die wieder erlernten Fähigkeiten weiter gefestigt werden, kann weitere Wochen in Anspruch nehmen. In vielen Fällen erfolgt eine therapeutische Begleitung nach dem Bobath Konzept sogar über ein bis zwei Jahre hinweg.

Von wem das Bobath Konzept gelehrt und durchgeführt wird

Speziell ausgebildete und zertifizierte Physiotherapeuten dürfen eine Bobath-Therapie durchführen. Sie verfügen über eine aufwändige, zwei bis dreijährige Ausbildung und bilden sich kontinuierlich weiter. Die IBITA („International Bobath Instructors Training Association”) ist eine offizielle Vereinigung zur Ausbildung von Therapeuten im Bobath-Konzept. Sie wurde mit der Zustimmung der Konzeptbegründer Berta und Karl Bobath gegründet, um das Konzept kontrolliert und fachlich korrekt zu verbreiten. Sie befinden sich daher in sicheren Händen, falls Sie oder eine Person aus Ihrem Bekanntenkreis durch einen zertifizierten Physiotherapeuten nach Bobath behandelt werden.

Eine Ärztin oder ein Arzt können eine Bobath-Therapie nach einer entsprechenden Diagnose verordnen. Eine verschriebene „Krankengymnastik nach Bobath“ wird von den Krankenkassen anerkannt und die Kosten werden in der Regel übernommen.

Die Bobath Konzept Schlüsselpunkte

Das Bobath Konzept ist eine therapeutische Maßnahme, die Patienten mit neurologischen Schädigungen ganzheitlich und tagesbegleitend behandelt. Die folgenden Schlüsselpunkte fassen das Konzept zusammen.

  • Das Bobath Konzept ist eines der wirkungsvollsten physiotherapeutischen Konzepte zur Rehabilitation von Läsionen des zentralen Nervensystems.
  • Die Neuorganisationsfähigkeit des Gehirns bildet die Grundlage für die Bobath Therapie. Intakte Hirnareale übernehmen dann nach einer Schädigung die Funktionsfähigkeit der betroffenen Areale.
  • Eine konsequente Förderung durch eine ausgebildete Therapeutin ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.
  • Die Therapie erfolgt individuell abgestimmt auf jeden Patienten ohne eine starr festgelegte Übungsfolge.
  • Die Integration in den Alltag und Wiedererlangung der alltäglichen Fähigkeiten steht im Mittelpunkt. Insbesondere Haltung und Gleichgewichtssinn werden fokussiert behandelt.
  • Eine größtmögliche Eigeninitiative des Patienten wird unterstützt und gefördert. Die Hilfe durch die Therapeutin wird so weit es geht kontinuierlich abgebaut.

Informationsmöglichkeiten zum Bobath Konzept

Wenn Sie sich für das Bobath Konzept interessieren, weil es zum Beispiel für jemanden in Ihrem Bekanntenkreis infrage käme, können Sie sich auf den folgenden Seiten ausführlich dazu informieren:

  • VeBID (Verein der Bobath InstruktorInnen IBITA Deutschland und Österreich)
  • Vereinigung der Bobath-Therapeuten Deutschlands
  • IBITA (Internationale Vereinigung für das Training von Bobath-InstruktorInnen)
  • BIKA (Bobath-Initiative für Kranken- und Altenpflege)

Wissen in der Box: Bobath Konzept

Das 1943 vom Ehepaar Bobath entwickelte Konzept zielt auf die individuelle, alltagsintegrierte Behandlung von Menschen mit neurologischen Störungen ab.

Selbstständigkeit, Beweglichkeit und Gleichgewicht sollen durch die Bobath Behandlung verbessert bzw. wieder hergestellt und Schmerzen vermieden werden. Dabei steht die alltagsintegrierte Eigenaktivität der Patient:innen im Mittelpunkt.

Verschiedene physiotherapeutische Übungen sollen dazu dienen, geschwächte Körperregionen zu stärken.

Das Bobath Konzept richtet sich an Menschen mit Erkrankungen oder Schädigungen des Zentralen Nervensystems, z.B. durch Parkinson, Multiple Sklerose oder Schlaganfall.

Die Rehabilitationsdauer ist stark abhängig von der Schwere der Erkrankung oder der Folgeschäden und kann von einigen Wochen bis hin zu ein bis zwei Jahren dauern.

Bobath Therapeut:innen müssen eine spezielle Ausbildung absolvieren und sich durch die IBITA (International Bobath Instructors Training Association) zertifizieren lassen.

Weitere interessante Artikel

Beckenboden trainieren

Beckenboden trainieren Beckenboden trainieren? Der Beckenboden von Männern und Frauen ist ein oft vernachlässigter, aber sehr wichtiger Teil des Körpers. Frauen beschäftigen sich meist im gebärfähigen

Weiterlesen »
Inkontinenz Therapie

Inkontinenz Therapie Inkontinenz ist eine gesellschaftliche Erscheinung, die vor allem ältere Generationen und dort vor allem Frauen betrifft. Durch eine mit zunehmendem Alter schwächer werdende

Weiterlesen »
Inkontinenzformen

Inkontinenzformen – welche Unterschiede gibt es? Es gibt verschiedene Inkontinenzformen, welche überwiegend ältere Menschen betreffen. Es wird zwischen einer Harnblasen- und einer Stuhlinkontinenz unterschieden.Der Begriff

Weiterlesen »
Stuhlinkontinenz

Stuhlinkontinenz – ist die Darmstörung heilbar? Bis zu fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden laut der Deutschen Kontinenzgesellschaft unter Stuhlinkontinenz. Für Betroffene ist diese Erkrankung

Weiterlesen »

Thyssenkrupp Treppenlifte

 

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an [email protected] widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zu Ihren Rechten finden sich in unserer Datenschutzerklärung (www.pflegebox.de/datenschutz/).

Notrufsysteme Libify

 

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an [email protected] widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zu Ihren Rechten finden sich in unserer Datenschutzerklärung (www.pflegebox.de/datenschutz/).

Kostenlose Probe jetzt bestellen!

Wir möchten, dass Sie sich bei der Verwendung von unseren Inkontinenz Produkten absolut wohl und geschützt fühlen. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit an kostenlose Produktproben zu bestellen, um unser Produktsortiment kennenzulernen und zu testen. Damit wir Ihnen das passende Produkt zuschicken können, lassen Sie sich von unseren Experten diskret und kompetent beraten.

So können Sie uns kontaktieren

030/863 235 460

oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus, 

wir kontaktieren Sie gerne!

Inkontinenzversorung - Gratisprobe anfordern

 

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an [email protected] widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zu Ihren Rechten finden sich in unserer Datenschutzerklärung (www.pflegebox.de/datenschutz/).