• Inkontinenz Hilfsmittel - Welche gibt es?

Inkontinenz Hilfsmittel gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen und speziell für die männliche und weibliche Anatomie. Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die Arten der Hilfsmittel und welchen Erstattung-Anspruch Sie wahrnehmen können.

Hinweis

Inkontinenzhilfsmittel ersetzen keine Behandlung, sondern dienen zur Unterstützung. Wählen sie ein Inkontinenzhilfsmittel, das zu Ihren Aktivitäten im Alltag passt!

In leichten Fällen der Inkontinenz reicht meist ein Hilfsmittel aus. Doch in den meisten Fällen ist ein Hilfsmittel allein für alle Ansprüche des Alltags nicht ausreichend.

Tagsüber steht meist der Tragekomfort und die Geruchsneutralität im Vordergrund, nachts eher eine große Saugfähigkeit.

 Inkontinenz Einlagen

Abena Abri San Premium

Inkontinenzeinlagen erleichtern Betroffenen den Alltag und sorgen für mehr Flexibilität und Wohlbefinden. Sie speichern Flüssigkeiten, halten die Haut trocken und binden den Geruch. Mobilen Menschen bietet die Nutzung der Hilfsmittel ein nahezu uneingeschränktes Leben. Der Schutz vor Rücknässung bei bettlägerigen Menschen entlastet das Pflegepersonal oder die pflegenden Angehörigen.

Einlagen gibt es in verschiedenen Saugstärken und Größen und sind bei leichtem bis mittlerem Grad der Inkontinenz geeignet. Die Einlagen kleben die Betroffenen entweder in die Unterhose oder in Fixier-/Netzhosen.

Bei leichter Inkontinenz reichen meist dünne Einlagen aus.

 Inkontinenz Pants

Tena lady Pants discreet plus

Bei mittlerer und starker Inkontinenz gibt es die Pants (Unterhosen). Diese Inkontinenz Hilfsmittel sind eine Art Kombination aus Unterwäsche und Einlage. Der Betroffene trägt die modisch geschnittenen Pants wie eine Unterhose. Für einen umfassenden Schutz ist die Wahl des richtigen Produkts, der richtigen Größe, der passenden Saugstärke und das regelmäßige Wechseln der Produkte wichtig. Sie finden entsprechende Artikel bei uns im PflegeShop.

 

Bei stärkerer Inkontinenz eignen sich Hilfsmittel wie größere und dickere Vorlagen mit Netz-Fixierhöschen sowie spezielle Slips und Inkontinenzhosen.

Inkontinenz Windeln

Abena Abri Flex Premium

Bei starker Inkontinenz eignen sich Windeln oder Windelhosen, da sie einen hohen Auslaufschutz bieten. Die Benutzung erfolgt bei bettlägerigen Betroffenen und zur Nachtversorgung.

Für die Nacht und für bettlägerige Personen eignen sich besonders Windelhosen. Bei Stuhlinkontinenz eignen sich die größeren Inkontinenzprodukte und vor allem die umschließenden Systeme wie Windeln oder Pants.

Inkontinenz Bettschutzeinlagen

Neben den Inkontinenz Hilfsmitteln, die eng am Körper anliegen, bieten Bettschutzeinlagen einen zusätzlichen Schutz vor Rücknässung und schützen Matratze und Bettwäsche vor Verschmutzungen. Saugende Bettschutzeinlagen zum einmaligen Verbrauch senden wir Ihnen monatlich in der PflegeBox zu. Die entstehenden Kosten rechnen wir für Sie über die Pflegekassen ab. Zusätzliche Bettschutzeinlagen zur Wiederverwendung erhalten Sie zusätzlich bei uns im PflegeShop.

Erstattung der Inkontinenzprodukte

Bei einer ärztlich festgestellten Inkontinenz erstattet die Krankenkasse in der Regel die aufgeführten Inkontinenz Hilfsmittel. Dafür ist ein Rezept vom Arzt notwendig. Dabei hat der Patient eine gewisse Wahlfreiheit. Somit können die verschiedenen Hersteller und Ausführungen der Inkontinenzprodukte ausgetestet werden. Bei unserem Pflege-Partner Abena können Sie eine kostenlose Probe anfragen. Füllen Sie dafür das Kontaktformular aus. Zu beachten ist jedoch, dass neben der Rezeptgebühren bis zu 10% des erstattungsfähigen Festpreises anfallen, jedoch sind das mindestens 5 Euro und maximal 10 Euro.

Wichtiger Hinweis

Der Artikel dient nicht zur Selbstdiagnose oder –Behandlung, sondern liefert Informationen über das Thema Inkontinenz. Eine Interpretation der Symptome anhand des Artikels ersetzt nicht den Arztbesuch. Die Absprache über mögliche Therapien erfolgt mit dem zuständigen Fachpersonal.