Krankheiten im Alter

Das Risiko zu erkranken nimmt im Alter zu. Zudem leiden viele Senioren auch gleichzeitg an mehreren Krankheiten. In dieser Kategorie des Pflegewissens wollen wir einige Krankheiten im Alter genauer betrachten. Wir beschreiben mögliche Symptome, Präventions- und Therapiemöglichkeiten sowie welche Pflegehilfsmittel entsprechend der Erkrankung Erleichterung im Alltag bieten und zu einer Steigerung des Wohlbefindes führen.


Herzschrittmacher – ein kleiner Eingriff mit großer Wirkung Ein Herzschrittmacher wurde das erste Mal im Jahre 1958 eingesetzt. Seitdem hat er sich in vielen Fällen als unentbehrlich erwiesen, um eine Herzrhythmusstörung zu korrigieren. Über Elektroden, die als Taktgeber dienen, wird das Herz zu regelmäßigen Schlägen angeregt. Indiziert ist der Herzschrittmacher vor allem bei einer Bradykardie, einem zu langsam schlagenden Herzen. Der Herzschrittmacher muss [...] Lesen Sie weiter...

Leberzirrhose – was das Endstadium bedeutet Eine Leberzirrhose steht für das Endstadium verschiedener Lebererkrankungen, bei welchem die gewöhnliche, gesunde Architektur der Leber zerstört und durch funktionsloses Bindegewebe ersetzt wird. Das einst intakte Lebergewebe vernarbt. Versagt das größte Entgiftungsorgan des Menschen den Dienst, hat dies weitreichende Folgen. Mehr zu Symptomen, Ursachen und Therapie der Leberzirrhose erfahren Sie hier. Leberzirrhose ist keine Randerscheinung [...] Lesen Sie weiter...

Vergrößerte Hämorrhoiden erkennen und gezielt behandeln Hämorrhoiden sind ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Körpers. Sie bilden als Schwellkörper ein gut durchblutetes Gewebepolster im Analkanal. Dort erfüllen sie gemeinsam mit dem Schließmuskel die wichtige Funktion, den Darmausgang vor und nach der Darmentleerung verschlossen zu halten. Aus verschiedenen Gründen können sich Hämorrhoiden vergrößern, sich durch unterschiedliche Symptome als Hämorrhoidalleiden bemerkbar machen und eine Behandlung notwendig [...] Lesen Sie weiter...

Darmkrebs: Frühzeitig erkennen, richtig behandeln Diagnose Darmkrebs - das ist für alle Beteiligten ein schwerer Schicksalsschlag. Deswegen ist es wichtig, rechtzeitig zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Je früher eine Erkrankung erkannt wird, desto wahrscheinlicher ist die Heilung. Vorsorge: Darmspiegelung und weitere Untersuchungsmethoden Als Risikogruppe für Darmkrebs gelten Menschen mit genetischer Vorgeschichte. Sind bereits Ihre Verwandten erkrankt, sollten Sie ab dem Alter von ca. 30 Jahren mit der [...] Lesen Sie weiter...

Darmspiegelung – Krebs frühzeitig erkennen! Geht es um die Früherkennung von Dickdarmkrebs, so stellt die Darmspiegelung die wichtigste Methode der Darmkrebsvorsorge dar. Es lassen sich etwa 950 von 1.000 Krankheiten am Ende des Dünndarms sowie am Dickdarm erkennen, wie etwa: Darmpolypen Durchblutungsstörungen akute und chronische Entzündungen. Die auch als Koloskopie bekannte Methode wurde allein seit ihrer Einführung von über vier Millionen Menschen in Anspruch genommen. [...] Lesen Sie weiter...

Bluthochdruck vermeiden und senken Beim Bluthochdruck (fachsprachlich Hypertonie) handelt es sich um eine Volkskrankheit, deren Gefährlichkeit nicht unterschätzt werden sollte. Rund 25 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Bluthochdruck. Er sollte optimal behandelt werden, denn mit einem zu hohen Blutdruck gehen verschiedene gesundheitliche Risiken wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Thrombose einher. Oftmals müssen zur Senkung des Blutdrucks Medikamente eingenommen werden. Der Verlauf [...] Lesen Sie weiter...

Hautalterung – Das können Sie dagegen tun! Hautprobleme begleiten uns unser Leben lang. Zuerst in Form von Pickeln und Akne, später als fettige oder trockene Haut und schließlich als sichtbare Hautalterung. Ob Hautunreinheiten oder die ersten Zeichen der Hautalterung - wir alle wollen, dass die betroffenen Hautpartien, reiner, gesünder und jünger aussehen. Bei Falten wird zu Kollagen, Cremes und Salben, Naturkosmetik oder gar Botulinumtoxin gegriffen. Aber helfen diese? [...] Lesen Sie weiter...

Osteoporose – was geschieht mit den Knochen? Definition, Symptome und Ursachen von Osteoporose Bei der Osteoporose, dem schleichenden Knochenschwund, gerät die Balance der knochenaufbauenden und -abbauenden Stoffwechselvorgänge aus dem Takt. In der Folge verlieren die Knochen an Stabilität. Sie werden porös und brüchig. Geringste äußere Einflüsse genügen häufig, um sie brechen zu lassen. Möglich sind starke Schmerzen. Osteoporose ist eine Erkrankung, die sich langsam [...] Lesen Sie weiter...

Schlaganfall – keine Minute verlieren! Beim Schlaganfall, der medizinisch als Apoplex oder Hirnschlag bezeichnet wird, handelt es sich um eine akute Durchblutungsstörung im Gehirn. Die Erkrankung muss so schnell wie möglich ärztlich behandelt werden. Sonst sterben viele Gehirnzellen ab, sodass bleibende Schäden wie Lähmungen und Sprachstörungen möglich sind. Apoplex kann sogar tödlich enden. Es handelt sich hierbei um eine akute Funktionsstörung des Gehirns. In mehr als 80 Prozent [...] Lesen Sie weiter...

Ursachen und Beschwerden der Dysphagie Was ist Dysphagie? Bei Dysphagie handelt es sich um verschiedene Arten von Schluckbeschwerden bzw. Schluckstörungen. Verschiedene Erkrankungen können zu einer schmerzhaften oder auch schmerzlosen Dysphagie führen, wie Infekte, Fehlbildungen oder chronische bzw. bösartige Erkrankungen. Auch Schädigungen im Nervensystem können eine Dysphagie auslösen. Bei der Dysphagie ist der Schluckakt gestört, der normalerweise in drei Schritten erfolgt: [...] Lesen Sie weiter...