Krankheiten im Alter

Das Risiko zu erkranken nimmt im Alter zu. Zudem leiden viele Senioren auch gleichzeitg an mehreren Krankheiten. In dieser Kategorie des Pflegewissens wollen wir einige Krankheiten im Alter genauer betrachten. Wir beschreiben mögliche Symptome, Präventions- und Therapiemöglichkeiten sowie welche Pflegehilfsmittel entsprechend der Erkrankung Erleichterung im Alltag bieten und zu einer Steigerung des Wohlbefindes führen.

 


Harninkontinenz und die 3 häufigsten Formen Bei unkontrolliertem Verlust von Urin handelt es sich um Harninkontinenz. Harninkontinenz tritt meist in einer dieser drei Formen auf: Belastungsinkontinenz Diese Form der Inkontinenz tritt beispielsweise bei körperlicher Belastung, beim Husten oder beim Lachen auf, wenn sich der Druck im Bauchraum erhöht. Die betroffene Person muss vorab keinen Harndrang verspüren. Bei schwerer Ausprägung kann der [...] Lesen Sie weiter...

Behandlungsmöglichkeiten bei Stuhlinkontinenz Nachdem ein Arzt die Ursache der Stuhlinkontinenz diagnostiziert hat, beginnt die Behandlung. Die Erstellung eines wirksamen Behandlungsplans erfolg durch eine umfangreiche Untersuchung und richtiger Diagnose. Dieser Plan unterscheidet sich nach Diagnose. Es gibt nicht-operative Methoden und Operationen, wobei eine Operation als letzter Ausweg erfolgt.   Nicht-operative Methoden bei Stuhlinkontinenz   Ernährung Eine Veränderung der Gewohnheiten [...] Lesen Sie weiter...

Inkontinenzformen – welche es gibt und was Sie tun können! Die Inkontinenzformen zeigen sich im Alltag auf unterschiedliche Art und Weise. Nächtlicher Harndrang? Bettnässen? Stressinkontinenz? Das sind Wörter, die wir nicht gerne benutzen. Ja, Inkontinenz ist ein Tabuthema in der Gesellschaft. Dabei leiden schätzungsweise 10 Millionen Menschen in Deutschland an den Inkontinenzformen Harn- oder Stuhlinkontinenz. Davon sind ältere und junge Menschen betroffen. Eine Inkontinenz ist [...] Lesen Sie weiter...

Behandlungsmöglichkeiten bei Harninkontinenz Inkontinenz ist unangenehm und hat sowohl körperliche als auch psychische Auswirkungen auf die Betroffenen. Die gute Nachricht: Inkontinenz ist behandelbar und das entlastet den Alltag von Betroffenen und Pflegepersonen. Zum Einsatz kommen verschiedene Medikamente, Operationen und Therapiemöglichkeiten. Deren Auswahl trifft der behandelnden Arzt. Zur Verbesserung des Wohlbefindens gibt es verschiedene Hilfsmittel. Inkontinenzeinlagen verhindern eine Rücknässung [...] Lesen Sie weiter...

Stuhlinkontinenz – Was ist das und welche Formen gibt es? Die Stuhl- oder Darminkontinenz ist die Unfähigkeit, den Stuhlabgang und Winde zu kontrollieren und zurückzuhalten. Von der Stuhlinkontinenz sind alle Altersgruppen betroffen, wobei sie häufiger bei älteren Menschen vorkommt. Schätzungsweise sind 5% der Gesamtbevölkerung in Deutschland von einer Stuhlinkontinenz betroffen. Bei den über 65-jährigen Menschen steigt die Zahl auf über 10%. Von einer Stuhlinkontinenz sind [...] Lesen Sie weiter...

Inkontinenz Hilfsmittel Inkontinenz Hilfsmittel Inkontinenz Hilfsmittel gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen und speziell für die männliche und weibliche Anatomie. Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die Arten der Hilfsmittel und welchen Erstattung-Anspruch Sie wahrnehmen können. Hinweis Inkontinenzhilfsmittel ersetzen keine Behandlung, sondern dienen zur Unterstützung. Wählen sie ein Inkontinenzhilfsmittel, das zu Ihren Aktivitäten im Alltag passt! In [...] Lesen Sie weiter...

Krankheitsbild Demenz Demenz ist der Oberbegriff für mehr als 50 Krankheiten, von denen Alzheimer die häufigste und bekannteste ist. Laut dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend leiden zwei Drittel der Betroffenen an Alzheimer. Lateinisch dementia bedeutet übersetzt „weg vom Geist“ / „abnehmender Verstand“. Die Ursache für die Erkrankung ist körperlich. Die Zellveränderungen im Gehirn führen [...] Lesen Sie weiter...

Behandlungspflege Medizinische Behandlungspflege im Rahmen der häuslichen Pflege Im Rahmen der Behandlungspflege haben Patienten, die im Alltag medizinische Unterstützung brauchen, die Möglichkeit entsprechend betreut zu werden. Erfahren Sie hier mehr zum Thema. Abgrenzung zu anderen Pflegeformen Unter Behandlungspflege versteht man grundsätzlich alle Pflegeleistungen, die auf ärztliche Anordnung hin durchgeführt werden. Die Pflege erfolgt durch examiniertes Pflegepersonal und [...] Lesen Sie weiter...

Altersdepression – Symptome und Behandlung Altersdepression Depressionen kommen im Alter statistisch betrachtet nicht häufiger vor, als in jungen Jahren. Trotzdem zählen sie, neben demenziellen Erkrankungen, zu den häufigsten psychischen Beschwerden bei Senioren. Besondere Symptome Obwohl es sich bei einer Depression um keine alterstypische Erkrankung handelt, zeigen sich bei älteren Betroffenen einige symptomatische Besonderheiten: Gesundheitliche Beschwerden, wie zum Beispiel Rückenschmerzen, werden in [...] Lesen Sie weiter...

Delir Das Delir - wenn Ihr Angehöriger plötzlich ganz anders ist Viele ältere Menschen leben noch ein aktives und selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden, ohne dazu besonders viel Hilfe zu benötigen. Umso unverständlicher wirkt es dann, wenn ein solcher Mensch während eines Krankenhausaufenthalts auf einmal außerordentlich verwirrt erscheint und an Selbstbestimmtheit nicht mehr zu denken ist. Wie [...] Lesen Sie weiter...