DIE PFLEGEBOX- IHR FÜHRENDER ANBIETER FÜR PFLEGEHILFSMITTEL

Wir sind Deutschlands führender Komplettservice für die häusliche Versorgung mit Pflegehilfsmitteln. § 40 SGB XI verspricht: Mit einem Pflegegrad 1, 2, 3, 4 oder 5 und einer privaten Pflegeperson übernimmt die Pflegekasse auf Antrag die Kosten für Pflegehilfsmittel zum Verbrauch von bis zu 40 Euro im Monat*. So haben z.B. Eltern oder Schwiegereltern, die von Ihren Angehörigen gepflegt werden, ein Anrecht auf verschiedene Pflegehilfsmittel. Pflegebox liefert jeden Monat diese notwendigen Hilfsmittel in einer praktischen Box nach Hause.

Als Pflegehilfsmittel gelten Produkte wie Einmalhandschuhe, Flächendesinfektion, Händedesinfektion, Bettschutzeinlagen, Schutzschürzen oder Mundschutz. Von der Beantragung über die Lieferung bis hin zur Direktabrechnung bei der Pflegekasse übernimmt unser Team gerne alle notwendigen Schritte. Die PflegeBox unterstützt Pflegebedürftige und ihre Angehörigen in der häuslichen Pflege und verschafft Ihnen wieder mehr Zeit für einander. Beantragen Sie jetzt Ihre Pflegehilfsmittel!

*Privatpatienten gehen in Vorleistung und beantragen die Erstattung der Kosten der PflegeBox bei Ihrer Pflegekasse selbst.

IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK

  • null
    Die Pflegekasse übernimmt die Kosten der PflegeBox zu 100%
  • null
    Der Service kostet Sie nichts, denn die PflegeBox rechnet direkt mit Ihrer Pflegekasse ab
  • null
    Für die Bestellung der PflegeBox benötigen Sie kein Rezept Ihres Arztes
  • null
    Sie tragen kein Risiko, gehen keine Vertragsbindung ein und verpflichten sich zu nichts
  • null
    Die PflegeBox liefert Ihre Pflegehilfsmittel zuverlässig jeden Monat zu Ihnen nach Hause
  • null
    Sie erhalten nur hochwertige Marken- und Qualitätsprodukte
  • null
    Sie können das Team Montag – Freitag von 08:00–18:00 Uhr erreichen
  • null
    Die PflegeBox sorgt für die bestmögliche Versorgung mit Pflegehilfsmitteln

DER WEG ZU IHRER PFLEGEBOX 

pflegebox

EIN WICHTIGER HINWEIS FÜR SIE

Sobald wir Ihren Antrag mit beidseitiger Unterschrift erhalten haben, senden wir Ihnen sofort Ihre individuelle PflegeBox (schon vor Bewilligung durch die Pflegekasse), damitSie schnellstmöglich die Pflegehilfsmittel erhalten, die Sie benötigen.

*Ein vollständig ausgefüllter Antrag sowie die Unterschrift auf beiden Seiten sind wichtig:
Dies ermöglicht Ihnen und uns die schnellstmögliche Bewilligung Ihrer Pflegehilfsmittel.

WELCHE UNTERSCHIEDLICHEN PFLEGEBOXEN GIBT ES?

Die PflegeBox bietet Ihnen mit sechs unterschiedlichen PflegeBoxen eine große Vielfalt. Die Variationen sind auf unterschiedliche Pflegesituationen abgestimmt. Die Zusammensetzung Ihrer PflegeBox können Sie bequem und jederzeit ändern. So haben Sie immer die auf Ihren Bedarf abgestimmten Pflegehilfsmittel im Haushalt.

  • null

    Pflegebox 1

    25 Bettschutzeinlagen
    100 Einmalhandschuhe
    100 Schutzschürzen (kurz)
    500 ml Händedesinfektion
    500 ml Flächendesinfektion

  • null

    Pflegebox 4

    75   Bettschutzeinlagen
    100 Schutzschürzen (kurz)

  • null

    Pflegebox 2

    50 Mundschutz
    100 Einmalhandschuhe
    100 Schutzschürzen
    500 ml Händedesinfektion
    500 ml Flächendesinfektion

  • null

    Pflegebox 5

    200 Einmalhandschuhe
    100 Schutzschürzen (kurz)
    500 ml Händedesinfektion
    500 ml Flächendesinfektion

  • null

    Pflegebox 3

    50 Bettschutzeinlagen
    100 Einmalhandschuhe
    500 ml Händedesinfektion

  • null

    Pflegebox 6

    50 Bettschutzeinlagen
    100 Einmalhandschuhe
    500 ml Händedesinfektion
    500 ml Flächendesinfektion

HÄUFIGE FRAGEN

Gemäß §40 Abs. 1 SGB XI haben Personen Anspruch auf Pflegehilfsmittel zum Verbrauch, die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

1)Es muss ein Pflegegrad (1, 2, 3, 4 oder 5) vorhanden sein.

2)Der Pflegebedürftige lebt zuhause, in einer Wohngemeinschaft oder einer Einrichtung für betreutes Wohnen.

3)Der zu pflegende wird von mindestens einer privaten Person (Angehöriger, Freund, Nachbar) zuhause betreut.

Die Pflegeversicherung (SGB XI) erstattet auf Antrag Pflegehilfsmittel. Dazu gehören saugende Bettschutzeinlagen, Schutzhandschuhe, Desinfektionsmittel für Hände und Flächen, Schutzschürzen und Mundschutz. Andere, häufig in der Pflege genutzte Verbrauchsartikel (z. B. Vorlagen/Windeln) rezeptiert der Arzt. Diese fallen zu Lasten der Krankenversicherung (SGB V).

Das Wichtigste zuerst: Sie brauchen kein Rezept. Alles, was Sie für den Bezug der Pflegehilfsmittel machen müssen, ist ein Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Pflegekasse zu stellen. Wenn Sie es wünschen, machen wir das für Sie. Das entsprechende Formular finden Sie hier. Ist der Antrag genehmigt, was in der Regel nicht länger als vier Wochen dauern sollte, können Sie Ihr individuelles Sortiment in Form unserer PflegeBox erhalten. Die monatliche Lieferung erfolgt über einen Paketdienst direkt zu Ihnen nach Hause oder – wenn gewünscht – über den ambulanten Pflegedienst, der Sie betreut.

Wenn die Pflegekasse den Antrag auf die Erstattung von Pflegehilfsmitteln nicht zustimmt, können Sie die Produkte in unserem Pflegeshop erwerben.

Nein. Ihr Antrag wird von der Pflegekasse meist unbefristet genehmigt. Denn solange die pflegebedürftige Person zu Hause versorgt wird, hat sie Anspruch auf Pflegehilfsmittel. Bei befristeten Genehmigungen wird nach Ende der Genehmigung erneut geprüft, ob weiterhin ein Bedarf besteht.

Damit alles schnell und unkompliziert ablaufen kann, benötigt ihre Kasse hierfür eine Wechselerklärung, diese können Sie einfach an uns zurückschicken und wir kümmern uns um alles Weitere.

Ja. Auf dem Antrag auf Erstattung der Pflegehilfsmittel benötigen wir Ihre Unterschrift auf beiden Seiten des Antrages, um die Kostenübernahme bei Ihrer Pflegekasse einzureichen.

Ja. Sie können Ihre PflegeBox mit Pflegehilfsmittel nach Ihren Bedürfnissen jeden Monat neu wählen. Kontaktieren Sie hierzu unsere Servicestelle via E-Mail post@pflegebox.de oder telefonisch unter der 030/608 8413-23

Jede Pflegekasse entscheidet individuell über den Anspruch auf Kostenübernahme. Gesetzlich Versicherte erhalten in den meisten Fällen eine Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel. Um die Beantragung und die Abrechnung mit der Pflegekasse kümmert sich in diesem Fall das Team der PflegeBox. Privatversicherte können die PflegeBox ebenfalls ganz einfach bestellen. Sie erhalten eine Rechnung. Diese können Sie bei Ihrer Pflegekasse einreichen und bekommen die Kosten zu 100% erstattet.

Die Kosten für Ihre PflegeBox werden von Ihrer Pflegekasse übernommen, wenn eine Bewilligung vorliegt – so ist es gesetzlich vorgeschrieben. Wir rechnen Ihre PflegeBox dann jeden Monat direkt mit Ihrer Pflegekasse ab – Sie müssen sich um nichts kümmern. Privatversicherte erhalten eine Rechnung. Diese können Sie bei Ihrer Pflegekasse einreichen und bekommen die Kosten zu 100% erstattet.

Ja, sie können Ihre Box pausieren, den Inhalt wechseln oder auch an einen Urlaubsort innerhalb Deutschlands liefern lassen. Kontaktieren Sie hierfür unsere Kundenberater oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Gerne können Sie auch unser Kontaktformular nutzen.

Die PflegeBox versorgt Sie mit Inkontinenzprodukten auf Rezept. Reichen Sie hierfür Ihr Originalrezept ein. Gerne bieten wir auch Gratisproben zum Testen an. Auch als Selbstzahler finden Sie in unserem PflegeShop eine große Vielfalt an Inkontinenzhilfsmitteln.

WEITERE LEISTUNGEN

Inkontinenzversorgung

Die Versorgung mit Inkontinenzprodukten auf Rezept oder als Selbstzahler unterstützt Sie im Alltag. Mit einer individuellen Beratung stellen wir sicher, dass Sie genau diejenigen Produkte erhalten, die Sie benötigen.  Dazu senden wir Ihnen kostenlose Produktmuster zu, damit Sie die Produkte in Ruhe testen können. Uns liegt Ihr Wohlbefinden im Alltag am Herzen.

Waschbare Bettschutzeinlagen

Mit einem festgestellten Pflegegrad haben Sie einen Anspruch auf waschbare Bettschutzeinlagen. Die Kosten hierfür übernimmt zu 90% die Pflegekasse einmal im Jahr. Als direkte Unterlagen bieten sie ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit. Um die Abrechnung mit der Kasse kümmern wir uns selbstverständlich, damit Sie Zeit für die wichtigen Dinge haben.

WAS MACHT DIE PFLEGEBOX?

Als Marktführer in der Homecare-Branche bietet die CommitMed GmbH mit der PflegeBox ein innovatives Angebot, um die Arbeit von pflegenden Angehörigen im häuslichen Umfeld zu erleichtern. Unser Blick richtet sich nicht nur auf die gegenwärtige Situation der Pflege, sondern auch auf die Zukunft. Unser Ziel: Eine ganzheitliche Betreuung und Versorgung des Pflegehaushaltes.

Das Besondere beim Service der PflegeBox: Alle notwendigen Formalitäten und Maßnahmen, von der Einreichung des Antrags auf Kostenerstattung bei der Pflegekasse über die zuverlässige monatliche Belieferung bis zur Direktabrechnung mit den Kostenträgern, übernimmt CommitMed – ohne finanzielle Vor- oder Eigenleistung des Versicherten.

Damit ist die PflegeBox ein sinnvoller Baustein für die Optimierung der häuslichen Versorgung Pflegebedürftiger. Vielen Betroffenen ist nicht bekannt, dass sie ab Pflegegrad 1 einen gesetzlichen Erstattungsanspruch auf Pflegehilfsmittel bis zu 40 Euro im Monat haben. Als Pflegehilfsmittel zum Verbrauch gelten z.B. Einmalhandschuhe, Bettschutzeinlagen, oder Mittel zur Händedesinfektion.

DAS SAGEN UNSERE KUNDEN ÜBER UNS

PflegeBox- guter Service!

„Das Team der PflegeBox hat sich sowohl um die Abrechnung, wie auch um alles drum herum gekümmert. Das hat mir die Zeit gegeben, mich voll und ganz um meine Mutter kümmern zu können.“
– Heike Baum – Pflegende Tochter

Ich kann den Service nur empfehlen!

„Die PflegeBox geht individuell auf die Bedürfnisse meiner Patienten ein.“
– Felix Spintler – Examinierter Altenpfleger 

 Erleichterung im Alltag

„Die Bestellung war sehr einfach und unkompliziert. Inzwischen bekommen wir nicht nur die PflegeBox bequem nach Hause, sondern auch Inkontinenzprodukte, was uns den Alltag sehr erleichtert.“
– Elisabeth Schlösser – Pflegende Ehefrau

PflegeBox – Pflegehilfsmittel zum Verbrauch August 20, 2019