Inkontinenzeinlagen - Hohe Saugfähigkeit und diskreter Schutz

Inkontinenz ist für viele Betroffene ein Tabuthema. Insbesondere wenn sie bereits in einem Alter auftritt, in welchem Inkontinenz noch nicht so häufig auftritt. Unterschieden werden verschiedene Formen der Inkontinenz . Durch ihre Anatomie und vorangegangene Geburten sind Frauen häufiger von Inkontinenz betroffen als Männer.

Die gute Nachricht ist: Durch Inkontinenzprodukte wie Inkontinenzeinlagen können die hygienischen und seelischen Auswirkungen einer Inkontinenz abgemildert werden. Aber welches Produkt ist das richtige für Sie?

Dieser Frage wollen wir im Folgenden nachgehen und Ihnen dabei alles Wissenswerte über Inkontinenzeinlagen vermitteln.

Was genau sind Inkontinenzeinlagen?

Inkontinenzeinlagen gehören zu den Inkontinenzprodukten, die Sie auf Rezept erhalten können. Das heißt, Ihr behandelnder Arzt stellt Ihnen ein Rezept für die von Ihnen benötigte Anzahl an Inkontinenzeinlagen aus und Sie können sich die Inkontinenzeinlagen in einer Apotheke oder im Sanitätshaus abholen. Alternativ können Sie Ihr Rezept an uns senden und wir schicken Ihnen die Inkontinenzeinlagen zu.

Es gibt Inkontinenzeinlagen für Frauen und speziell geformte Inkontinenzeinlagen für Männer. Sie unterscheiden sich anhand ihrer Form, die den anatomischen Anforderungen gerecht werden. Die Inkontinenzeinlagen bestehen aus einem saugstarken Kern und einer atmungsaktiven Oberfläche.

Der Kern saugt den Urin auf und verwandelt ihn in ein Gel, so dass der Intimbereich trocken bleibt und die empfindliche Haut geschützt wird. Meistens verfügen Inkontinenzeinlagen über einen Auslaufschutz, der vor allem bei schwallartigem Urinverlust die Wäsche vor Verschmutzung schützt. So können auch aktive Menschen ungehindert ihrem gesellschaftlichen Leben nachgehen.

Inkontinenzeinlagen sind einfach zu verwenden und gute Produkte schützen die Haut und bieten einen hohen Tragekomfort. Außerdem schränken sie die Bewegungsfreiheit nicht ein und bieten selbst bei sportlicher Aktivität einen zuverlässigen Schutz.

Je nach Stärke der Einlagen variiert das Fassungsvermögen der Inkontinenzeinlage. Die Einlagen für eine leichte Inkontinenz sind dünner, weil auch ihr Saugkern kleiner ist. Inkontinenzeinlagen für stärkere Inkontinenz sind hingegen etwas dicker und größer. Aber auch diese sind so konzipiert, dass sie ein angenehmes Tragegefühl bieten.

Neben der Funktion, Harn oder Stuhl aufzusaugen und die Wäsche und andere Sitz- und Liegeoberflächen zu schützen, minimieren Inkontinenzeinlage unangenehme Gerüche indem sie neutralisiert werden.

Nach der Benutzung werden die Inkontinenzeinlagen einfach im Hausmüll entsorgt.

Inhalt

Wie stark ist meine Inkontinenz?

Die Entscheidung für bestimmte Inkontinenzprodukte ist davon abhängig, wie stark Ihre Inkontinenz ist und in welchen Situationen sie auftritt sowie wie mobil Sie sind. Ebenso ist die Art der Inkontinenz relevant: Handelt es sich um eine Harninkontinenz, eine Stuhlinkontinenz oder eine Kombination aus Harn- und Stuhlinkontinenz? Je nachdem gibt es geeignetere Produkte als andere.

Bei der Einschätzung der Stärke einer Inkontinenz wird einerseits darauf geachtet, wie viel Urin oder Stuhl bei jedem ungewollten Abgang abgeht. Andererseits werden die Situationen festgehalten, in denen es zu unkontrollierten Abgängen von Urin und Stuhl kommt.

Diese einzelnen Faktoren machen die Wahl der Inkontinenzprodukte für von Inkontinenz Betroffene schnell unübersichtlich. Noch schwieriger wird es, wenn die Inkontinenz bei einer anderen Person, zum Beispiel einem pflegebedürftigen Angehörigen, vorliegt. Kognitive oder auch physische Einschränkungen können eine umfassende Erhebung der Inkontinenzsituation bei anderen Personen erschweren.

Sind Sie selbst oder ein Angehöriger von Inkontinenz betroffen, empfehlen wir eine ausführliche Inkontinenzberatung, wie wir von der Pflegebox sie kostenlos anbieten.

Lassen Sie sich zu verschiedenen Inkontinenzprodukten beraten

Damit Sie für sich oder Angehörige die passenden Inkontinenzprodukte finden, lohnt es sich, eine Inkontinenzberatung in Anspruch zu nehmen. Die freundlichen Berater von der Pflegebox bieten Ihnen oder Ihrem Angehörigen eine kostenlose Beratung über Inkontinenzprodukte an.

Zunächst einmal wird per Fragebogen die Inkontinenzstärke und die Häufigkeit von unkontrollierten Harnabgang abgefragt. Medizinisch wird der Schweregrad bei Urininkontinenz häufig anhand der Menge an Millilitern, die in einem Zeitraum von vier Stunden abgeht, unterschieden:

  • Leichte Inkontinenz: maximal 100 ml Harnverlust
  • Mittlere Inkontinenz: Harnverlust zwischen 100 bis 200 ml
  • Schwere Inkontinenz: Harnverlust zwischen 200 bis 300 ml
  • Schwerste Inkontinenz: Harnverlust größer als 300 ml

Angaben zum Urinverlust in Milliliter sind für Betroffene häufig schwer einzuschätzen. Daher werden in unserer Beratung hilfsweise Mengenangaben verwendet, die sich auf die Verschmutzung der Wäsche beziehen. So wird zum Beispiel abgefragt, ob die Wäschen wenig, mittel oder stark nass oder dreckig wird.

Die Häufigkeit der ungewollten Urin- oder Stuhlabgänge wird anhand der dazwischenliegenden Stunden ohne Vorfälle angegeben. Ebenso ist für die Berater wichtig zu wissen, in welchen Situationen, etwa beim Gehen, Heben, Stehen, Sitzen oder Treppensteigen, die Inkontinenz besonders häufig auftritt.

Sie brauchen sich keine Sorgen machen, dass Sie Fragen beantworten müssen, die Sie nur schwer oder nicht beantworten können oder wollen. Unserer Berater führen Sie durch die Fragen, um anschließend entscheiden zu können, welche Inkontinenzprodukte für Sie am besten geeignet sein könnten.

Haben sich die Berater ein Bild von Ihrer Inkontinenz gemacht, können Sie Ihnen verschiedenen Inkontinenzprodukte in einem kostenlosen Testpaket zusammenstellen und Ihnen per Post zusenden. So können Sie sich die Produkte ganz in Ruhe ansehen und und die Inkontinenzeinlagen testen. Die Bestellung eines Textpakets verpflichtet Sie nicht, hinterher regelmäßig unsere Inkontinenzprodukte zu bestellen.

Wie werden Inkontinenzeinlagen verwendet?

Inkontinenzeinlagen können Sie bis zu einer gewissen Stärke gut in Kombination mit der eigenen, gut passenden Unterhose verwenden. Bei Männern muss das ein eng anliegender Slip und keine lockere Unterhose wie beispielsweise eine Boxershort sein. Es gibt auch spezielle Unterhosen für Inkontinenzeinlagen. Insbesondere bei größeren Einlagen wird häufig die Verwendung von Fixierhosen empfohlen, die den richtigen Sitz und damit Schutz vor Auslaufen gewährleisten.

Vor allem die kleineren Einlagen verfügen über einen breiten Klebestreifen an der Unterseite, mit dessen Hilfe die Einlage fest an die Unterhose geklebt wird.

Am besten ist es, wenn Sie sich während des Einlagenwechsels hinsetzen. Zum Beispiel auf die geöffnete Toilette. Schlüpfen Sie in die Unterhose hinein und ziehen Sie sie bis auf etwa Kniehöhe. Nun können Sie den Klebestreifen entfernen, die Unterhose mit einer Hand leicht nach vorne ziehen und damit die Klebefläche straffen und die Einlage einkleben. Drücken Sie anschließend die Einlage noch einmal rund herum an der Unterhose fest.

Stehen Sie auf und ziehen Sie die Unterhose hoch. Überprüfen Sie anschließend noch einmal den richtigen Sitz der Inkontinenzeinlage bevor Sie weitere Kleidungsstücke anziehen.

Verwenden Sie eine Fixierhose, gehen Sie wie oben beschrieben vor und legen oder kleben Sie die Einlage an die richtige Stelle. Stehen Sie anschließend auf und ziehen Sie vorsichtig die Fixierhose hoch, damit die Einlage nicht verrutschen kann. Überprüfen Sie auch hier den richtigen Sitz, bevor Sie sich weiter anziehen.

Ist es an der Zeit, die Einlage zu wechseln, tun Sie das wie beschrieben am besten im sitzen. Nehmen Sie sich eine neue Einlage zur Hand, ziehen Sie die alte Einlage von der Unterhose ab und entsorgen Sie sie in einem bereitstehenden Mülleimer. Verfahren Sie mit der neuen Einlage wie oben beschrieben.

Welche Produkte kann ich darüber hinaus bei der PflegeBox bestellen?

In welchen Stärken gibt es Inkontinenzeinlagen?

Die meisten Hersteller haben Inkontinenzeinlagen für jegliche Schweregrade von Inkontinenz. Sie erkennen die Stärke einer Inkontinenzeinlage in der Regel an einer Tropfenskala auf der Verpackung. Je nach Hersteller ist die maximale Anzahl der Tropfen unterschiedlich: Das können zwischen 4 und 10 Tropfen sein.

Haben Sie eine leichte Blasenschwäche, düften Produkte mit einem Tropfen, oder ein bis zwei Tropfen bei Produkten mit einer großen Tropfenskala, ausreichen. Für eine mittelstarke Inkontinenz können Sie die Produkte wählen, deren Saugkraft als mittelstark angegeben wird. Ist die Inkontinenz stark ausgeprägt, wählen Sie Produkte, bei denen die höchste oder beinahe höchste Saugkraft der Produktserie angegeben ist.

Unsere Berater empfehlen in der Regel Inkontinenzeinlagen für Frauen und Männer der Marke Seni. Diese sind für leichte bis mittlere Inkontinenz geeignet. Für stärkere Inkontinenz gibt es die Inkontinenzvorlagen von Seni, welche größer sind und ein höheres Fassungsvermögen haben.

Bei den Einlagen wird die Saugstärke auf einer Skala von 6 Tropfen angegeben. Bei den Vorlagen reicht die Skala bis 9 Tropfen.

Die Inkontinenzeinlagen haben je nach Hersteller unterschiedliche Namen. Bei Seni sind folgende Inkontinenzeinlagen mit dem mindest Fassungsvermögen, angegeben in Gramm, erhältlich:

Tropfenskala

Name

Fassungsvermögen in Gramm

1 von 6

Micro

60

2 von 6

Mini

230

2,5 von 6

Mini Plus

300

3 von 6

Normal

360

4 von 6

Extra

470

4,5 von 6

Extra Plus

590

5 von 6

Super

800

6 von 6

Plus

950

Für eine sehr leichte Blasenschwäche, bei der nur ab und an wenige Tropfen reicht in der Regel die Inkontinenzeinlage Micro. Ist der Urinabgang etwas häufiger, kann zu Mini oder Mini Plus gegriffen werden.

Bei einer durchschnittlich ausgeprägten Inkontinenz benutzen viele Betroffene die Größe Normal mit einem Fassungsvermögen von mindestens 360 g.

Reicht diese Größe nicht aus, also ist zum Beispiel der Wechsel der Einlage schon nach weniger als vier Stunden nötig, können die saugstärkeren Größen Extra, Super oder Plus ausprobiert werden.

Am Ende muss jede betroffene Person selbst entscheiden, welche Inkontinenzeinlage die für sie bestgeeignetste ist. Das kann durchaus auch je nach anstehendem Tagesprogramm verschieden sein. Bei überwiegendem Aufenthalt zu Hause und der Möglichkeit, dort bei Bedarf die Toilette aufzusuchen, reicht möglicherweise eine kleinere Größe. Während sich Betroffene sicherer fühlen können, wenn sie eine größeren Inkontinenzeinlage benutzen, wenn sie das Haus verlassen.

Woher weiß ich, welche Inkontinenzeinlage ich benötige?

Es kann für Sie selbst etwas schwierig sein einzuschätzen, welche Größe an Inkontinenzeinlagen Sie benötigen. Die Größe kann auch je nach Aktivität und Tageszeit unterschiedlich sein. So ist es nicht ungewöhnlich, dass tagsüber ein anderes Inkontinenzprodukt oder eine andere Stärke benutzt wird als nachts.

Viele Betroffene haben den Wunsch, eine möglichst kleine Inkontinenzeinlage zu benutzen, die aber dennoch ausreichend Schutz bietet. Auch wenn der Tragekomfort auch von größeren Einlagen geboten ist, empfinden Betroffene dünnere Einlagen zumeist als angenehmer.

Wir empfehlen, eine Inkontinenzberatung in Anspruch zu nehmen, bei der der individuelle Bedarf anhand von Inkontinenzgeschehen, Aktivitäten sowie Trinkmenge und Toilettengänge bestimmt werden kann. Unsere Berater stellen Ihnen ein kostenloses Paket an Inkontinenzeinlagen zum Testen zusammen, so dass Sie zu Hause in Ruhe die Produkte in Augenschein nehmen und testen können.

Wie kann ich Inkontinenzprodukte auf Rezept erhalten?

Damit die Kosten für die benötigten Inkontinenzprodukte von der Krankenkasse übernommen werden, benötigen Sie ein Rezept von Ihrem Arzt. Nach einer Anamnese und Untersuchung kann Ihnen dieser ein Hilfsmittelrezept auch als “Dauerversorgung” ausstellen. Wichtig ist, dass neben der Anzahl der benötigten Produkte auch die Diagnose sowie die Gültigkeitsdauer des Rezepts vermerkt ist.

Dieses Rezept können Sie in einer Apotheke oder Sanitätshaus vor Ort einlösen und sich dort die benötigten Inkontinenzprodukte abholen. Eine Zuzahlung ist dabei in der Regel fällig, wenn Sie nicht zuzahlungsbefreit sind.

Alternativ können Sie das Rezept auch an uns schicken. Wir können Sie regelmäßig und bequem mit den von Ihnen benötigten Inkontinenzprodukten beliefern.

Gibt es spezielle Unterhosen für Inkontinenzeinlagen?

Viele Hersteller bieten Unterhosen für Männer und Frauen an, die sich besonders gut in Kombination mit Inkontinenzeinlagen eignen. Sie werden häufig auch als Fixierunterhosen oder Fixierwäsche für Inkontinenzeinlagen bezeichnet.

Sie verbinden in der Regel Eigenschaften wie eine hohe Hautfreundlichkeit, sicherer Halt der Einlage, gutes Anpassungsvermögen an den Körper und je nach Modell eine ausgeprägte Haltbarkeit beim Waschen mit hohen Temperaturen.

Arztbesuch

Rezept

Anzahl der Produkte
Dauer der Versorgung

Einlösen im Sanitätshaus oder Apotheke

Inkontinenzversorgung

Schicken Sie Ihr Rezept zur PflegeBox beliefern wir Sie regelmäßig!

Welche Vorteile bieten Inkontinenzeinlagen?

Inkontinenzeinlagen bieten gegenüber anderen Inkontinenzprodukten einen großen Vorteil: Da sie nicht zu den sogenannten geschlossenen Inkontinenzprodukten zählen, sind sie gut geeignet, wenn auch die Toilette regelmäßig aufgesucht wird. Die Inkontinenzeinlage kann so einfach nach dem Toilettengang weiterverwendet werden, solange sie noch nicht zu nass ist.

Die Inkontinenzeinlage stellt auch das kleinste Inkontinenzprodukt dar. Viele andere Produkte sind größer (zum Beispiel größere Vorlagen oder Windeln) und daher nicht so diskret zu tragen wie eine Einlage.

Es kommt auch selten dazu, dass die Träger von Inkontinenzeinlagen unten herum schwitzen, da der Großteil der Haut, außer direkt an der Einlage, frei bleibt und atmen kann. Die Einlagen selbst haben oben meistens eine atmungsaktive Schicht, so dass ein mögliches Schwitzen minimiert wird. Das bietet einen wichtigen Schutz für die empfindliche Haut.

Inkontinenzeinlagen haben auch gegenüber größeren Produkten einen optischen Vorteil. Selbst bei eng anliegender Kleidung wie Leggings oder Radlerhosen sind die Inkontinenzeinlagen so gut wie unsichtbar.

Für sportlich aktive Personen sind Inkontinenzeinlagen häufig auch das Produkt erster Wahl. Sie bieten bei gutem Sitz absolute Bewegungsfreiheit bei sicherem Schutz.

Welche Alternativen zu Inkontinenzeinlagen gibt es?

Neben den klassischen Einlagen gibt es von einigen Herstellern auch waschbare Inkontinenzeinlagen. Diese werden meistens mit den passenden Unterhosen für die Inkontinenzeinlagen angeboten. Der Vorteil für die Umwelt liegt auf der Hand: Die Einlagen können gewaschen und Müll durch Einwegprodukte verringert werden. Allerdings sind aktuell nur Einweg Inkontinenzeinlagen auf Rezept erhältlich, so dass waschbare Inkontinenzeinlagen selbst bezahlt werden müssen. Der Aufwand, die Einlagen zu reinigen, sollte auch nicht unterschätzt werden.

Für mittelschwere bis schwere Inkontinenz stehen darüber hinaus sogenannte Inkontinenzvorlagen zur Verfügung. Diese sind grundsätzlich etwas größer und haben ein größeres Fassungsvermögen. Sie werden wie eine Inkontinenzeinlage verwendet.

Daneben gibt es noch verschiedene weitere Inkontinenzprodukte, die wegen ihrer Form auch als halboffene oder geschlossene Systeme bezeichnet werden. Sie sind größer und ersetzen somit komplett die normale Unterhose. Es gibt sie in verschiedenen Hosenformen: Klassischen Klebe-Windeln, verkleinerte Windeln mit lediglich einem Hüftbund zum Zumachen sowie Einweg-Slips in verschiedenen Ausführungen, die wie normale Unterhosen hoch- und heruntergezogen werden können.

All jene Inkontinenzprodukte sind größer als die diskreten Inkontinenzeinlagen und auch eher für mittlere bis starke Inkontinenz geeignet. Auch wenn sie so konzipiert sind, dass sie ein hautfreundliches Mikroklima gewähren müssen sich viele Betroffene erst einmal an das Tragegefühl größerer Inkontinenzprodukte gewöhnen.

Inkontinenzslips
Inkontinenzslips
Haben Sie Fragen zu unseren Produkten & Services?

Bei aufkommenden Fragen liefern wir Ihnen gerne zusätzliche Informationen. Sie können uns telefonisch von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 18 Uhr oder jederzeit via Kontaktformular kontaktieren.

Telefon: 030 / 863 235 460

Thyssenkrupp Treppenlifte

 

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an [email protected] widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zu Ihren Rechten finden sich in unserer Datenschutzerklärung (www.pflegebox.de/datenschutz/).

Notrufsysteme Libify

 

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an [email protected] widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zu Ihren Rechten finden sich in unserer Datenschutzerklärung (www.pflegebox.de/datenschutz/).

Kostenlose Probe jetzt bestellen!

Wir möchten, dass Sie sich bei der Verwendung von unseren Inkontinenz Produkten absolut wohl und geschützt fühlen. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit an kostenlose Produktproben zu bestellen, um unser Produktsortiment kennenzulernen und zu testen. Damit wir Ihnen das passende Produkt zuschicken können, lassen Sie sich von unseren Experten diskret und kompetent beraten.

So können Sie uns kontaktieren

030/863 235 460

oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus, 

wir kontaktieren Sie gerne!

Inkontinenzversorung - Gratisprobe anfordern

 

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an [email protected] widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zu Ihren Rechten finden sich in unserer Datenschutzerklärung (www.pflegebox.de/datenschutz/).